Sprecher für Hörbuch gesucht

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Herbert Schraps vor 1 Monat.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #735

    Herbert Schraps
    Keymaster

    Das Buch „Hypnosewahrheit 3.0“ wird demnächst kostenfrei für Mitglieder zur Verfügung stehen.
    Deshalb suchen wir einen männlichen Sprecher… – bitte den nachfolgenden Probetext (die Einleitung) als mp3 – Datei mit Kostenvorstellung senden.
    Das Buch hat in der gekürzten Hörbuchversion ca. 260 Seiten. – ca. 60.000 Wörter…

    Details – und mp3-Datei senden an:
    verein@schraps.de

    Einleitung
    Warum haben mehr als 90 % der Bevölkerung Angst vor hypnotischen Prozessen? Warum ist eine Therapiemethode bei einem Patienten wirksam und bei anderen Patienten scheinbar unwirksam? Warum gibt es noch kein einheitliches Grundlagenmodell der Hypnosetherapie? Warum benötigt ein Patient vier Hypnosesitzungen bis zur Heilung, während ein anderer Patient mit dem gleichen bzw. ähnlichen Symptom zwölf Hypnosesitzungen benötigt?
    Die Liste der Fragen ließe sich beliebig erweitern. Vorurteile, mangelnde Aufklärung und gezielte Fehlinformationen sorgen dafür, dass sehr viele Hypnotiseure noch nicht gelernt haben, wie man „gehirngerecht“ therapeutisch arbeitet. In ihrer Verzweiflung klammern sich Patienten oft auch an jeden Strohhalm und geben viel Geld für Geistheiler, Quanten- oder Matrixheilung, Reiki, Engelseminare und Seelenwanderung aus.

    Dieses Buch füllt die notwendige Lücke auf dem Büchermarkt und liefert ein einfaches und allgemeingültiges Erklärungsmodell für alle Psychotherapie-, Coaching-, Esoterik- und Geistheilermethoden, einschl. der Placebo-Effekte. Es zeigt, weshalb auch esoterische Prozesse manchmal zur Heilung führen und liefert ein allgemeingültiges Grundlagenmodell für jede Art von Psychotherapie. Dieses therapeutische Grundlagenmodell entstand, als ich vor Jahren die effizi-entesten Therapie- und Coaching-Methoden untersuchte. Dabei fand ich zwei wesentliche Gemeinsamkeiten in allen Therapieformen. Es handelt sich um die stärksten Einflussfaktoren der Natur. Sie existieren bereits seit vielen hundert Millionen Jahren in jedem mehrzelligen Lebewesen als genetische Kraft. Durch die direkte Integration dieser natürlichen Einflussfaktoren in den therapeutischen Prozess wird jede Therapie so schnell und so sanft wie möglich zum Er-folg führen. Diese genetische Kraft verbindet, wie ein mächtiger roter Faden, alle bekannten und auch weniger bekannten Therapieformen, Coaching-Methoden und esoterischen Heilrituale miteinander.
    Sie erfahren, welche komplexen und doch einfachen Mechanismen hinter jeder Heilung stecken und wie Sie als Therapeut oder Betroffener diese Mechanismen nutzen können. Um die Grundregeln innerer Heilungsprozesse zu erkennen, müssen Sie nur dieses Buch lesen. Damit es gehirngerecht verdaut und verarbeitet werden kann, habe ich auf medizinische Fachausdrücke weitestgehend verzichtet. Nur die ersten Seiten könnten etwas trockene Theorie enthalten, doch es lohnt sich, auch die ersten Seiten zu verinnerlichen. Nur so erkennen Sie die grundlegenden Zusammenhänge und damit verbunden die Möglichkeit kurzfristiger Heilungen bzw. Lösungen.

    Dieses Buch wird keine offizielle Therapiemethode vom Sockel stoßen, das schafft nur Erkenntnis und Zeit. Es soll vielmehr Ärzten, Heilpraktikern, Psychiatern, Psychotherapeuten und anderen Therapeuten den Blick auf das Ganze ermöglichen. Betroffene können sich leichter im großen Therapie-Wirrwarr zurechtfinden und erkennen, weshalb die vergangenen Therapieversuche immer wieder scheiterten.
    Damit die anfangs etwas trockene theoretische Sachinformation sofort in das reale Leben eingebettet werden kann, habe ich eine Familiengeschichte integriert. Anhand dieser Familiengeschichte zeige ich Ihnen, wie einfach The-rapie und Heilung sein kann und wie sehr sich alle psychotherapeutischen Methoden, alle esoterischen Rituale und alle Coaching-Techniken doch ähneln. Dabei greife ich auf Therapieerfahrungen aus mehr als 15.000 Sitzungen zu-rück und lasse allgemeinverständlich die moderne neuropsychologische Sicht-weise und die klassische schulmedizinische Sichtweise in dieses Buch einflie-ßen.

    Auch in der heutigen Zeit gibt es festgefahrene Therapieformen, Richtungs- und Glaubensstreit zur einzig wahren Therapiemethode. Es gibt religiöse, esoterische, schulmedizinische oder pseudomedizinische Therapiemethoden. Jede behauptet für sich, die absolute Wahrheit zu sein. Doch wenn man alles be-trachtet, kann man in jedem einzelnen Puzzleteil ein Stück der ganzen Wahrheit erkennen.
    Wahrheiten entwickeln sich. Jede Wahrheit ist immer die Wahrheit der Gegen-wart. Die Zukunft wird zeigen, ob die Hypnosewahrheit 3.0 auch in 20 oder 50 Jahren noch Bestand hat.
    Die Wahrheit dieses Buches: Hypnose ist strukturierter Glaube!

    Viele Kritiker und Spezialisten werden jetzt sagen, woher will der Autor das wissen? Mein bevorzugtes Beispiel:
    Anfang des 20. Jahrhunderts glaubten noch alle Wissenschaftler und Geologen, dass Kontinente unbeweglich sind und niemals ihre Position verändern können.
    Doch dann kam im Jahre 1912 ein Meteorologe Namens Alfred Wegener zu einem großen wissenschaftlichen Kongress und behauptete als einfacher Meteorologe, dass es nur einen Urkontinent gab. Als dieser zerbrach, entstanden 7 Kontinente, die nun auf der Erdoberfläche auseinanderdriften. Die Kontinentalverschiebung war entdeckt, das sollte eine wissenschaftliche Sensation wer-den.
    Alfred Wegener hatte sich auf diesen wissenschaftlichen Kongress sehr gut vorbereitet. Er zeigte anhand von vielen Untersuchungen, dass es an beiden Atlantikseiten identische Pflanzen gab. Auch konnte er beweisen, dass es iden-tische Fossilien, Pflanzen, Regenwürmer und Schnecken an den früheren Bruchkanten gab. Auch die tiefen liegenden Gesteinsschichten und Gletscher-spuren waren an den Bruchkanten identisch. Wegener zeigte, dass Afrika und Südamerika wie zwei Puzzlestücke zusammenpassten, doch alle Beweise hal-fen ihm nicht. Er wurde von der wissenschaftlichen Zunft ausgelacht, erntete nur Hohn, Gelächter, Spott und Beleidigungen. Seine Theorie der Kontinental-verschiebung nannte man völligen Blödsinn und Humbug. Die Wissenschaftler hatten eine eigene Theorie: Frühere Landbrücken verbanden diese Kontinente.
    Eine interessante Idee: Da kriechen Schnecken und Regenwürmer über eine imaginäre viele tausend Kilometer lange Landbrücke und legen mitgebrachte Pflanzenreste auf der anderen Seite ab. Abrakadabra, danach versinkt die Landbrücke und ward nie mehr gesehen.
    Erst ein halbes Jahrhundert später wurde Alfred Wegeners Theorie der Konti-nentalverschiebung wissenschaftlich anerkannt.
    Was zeigt uns dieses Beispiel wissenschaftlicher Überheblichkeit? Alfred Wegener war als Autodidakt in vielen Bereiche der Wissenschaft tätig. Er konn-te weit über den Tellerrand hinausschauen und unterschiedliche Erkenntnisse verbinden.
    Auch in der heutigen Zeit gibt es festgefahrene Therapieformen, Richtungs- und Glaubensstreit zur einzig wahren Therapiemethode. Es gibt religiöse, esoterische, schulmedizinische oder pseudomedizinische Therapiemethoden. Jede behauptet für sich, die absolute Wahrheit zu sein. Doch wenn man alles be-trachtet, kann man in jedem einzelnen Puzzleteil ein Stück der ganzen Wahr-heit erkennen.

    Bereits in jungen Jahren interessierte ich mich für Psychologie und war fasziniert von den Anwendungsmöglichkeiten der Hypnose. Mit 16 Jahren nutzte ich die Möglichkeiten der Sporthypnose. Innerhalb kürzester Zeit konnte ich mein Potential aktivieren und gewann mehrere Meisterschaften. Bei den Deut-schen Karate-Meisterschaften schaffte ich es auf den ersten Platz. Später hyp-notisierte ich aus einer Laune heraus auf einer Party einen Studenten. Dazu benutzte ich die typischen Show-Hypnosetechniken. Der Student lutschte genüsslich an einem Stück Seife, er glaubte, es sei ein Erdbeerlutscher.
    Während eines 6-monatigen Auslandsaufenthaltes lernte ich in Afrika u. a. sehr ungewöhnliche Meditationstechniken und Heilungsrituale kennen. Nach meiner Rückkehr aus Afrika holte mich in Deutschland die Realität der Wirt-schaft ein und ich musste mich erst einmal um meine finanzielle Zukunft kümmern. Meine Ausbildung als Versicherungsfachwirt war die Basis meiner beruflichen Weiterentwicklung.
    In meinem Beruf als selbstständiger Versicherungsfachwirt hatte ich es oft mit Firmenchefs, Managern und leitenden Angestellten zu tun. Ich fand es schon damals spannend, die wahre Persönlichkeit hinter der oftmals emotional erstarrten Fassade zu erkennen.

    Im Laufe der Jahre entschloss ich mich deshalb meine Selbstständigkeit aufzu-geben um meinen wahren Herzenswunsch umzusetzen. Ich erlernte innerhalb von wenigen Wochen die klassische Hypnose, also die typische Befehls- oder Suggestionshypnose. Dann bot ich in eigener Praxis Raucherentwöhnungen, Gewichtsreduktion und Mentaltraining an. Ich fühlte, dass ich dabei war mich selbst zu finden. Im Laufe der Zeit erweiterte ich meine Kenntnisse und lernte bei verschiedenen Seminaranbietern unterschiedlichste Hypnosemethoden kennen. Mein Wissenshunger wurde mit jedem Seminar größer und gleichzeitig stellte ich mir immer mehr Fragen zur Wirkungsweise hypnotischer Prozesse. Im Rahmen meiner Heilpraktiker-Ausbildung lernte ich die verschiedensten schulmedizinischen Therapiemethoden kennen, wie z. B.: Verhaltenstherapie, Gesprächstherapie, Gestalt- und Imaginationstherapie, analytische Psychotherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Als ich dann im Zuge der unterschiedlichsten Hypnoseausbildungen eine selbstorganisatorische Hyp-nosemethode kennen lernte, fand ich das fehlende Puzzleteil. Es verband mei-ne ganzheitliche Sichtweise mit den Erkenntnissen der Neuropsychologie und den Möglichkeiten hypnotischer Prozesse. Deshalb absolvierte ich eine mehr-jährige schulmedizinisch anerkannte Ausbildung zum Hypnosetherapeuten. Meine hypnotische Ausbildung beendete ich mit dem Masterzertifikat der Deutschen Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V., anerkannt von der Bun-desärztekammer und der Bundespsychotherapeutenkammer.
    Außerdem ließ ich mich als EMDR-Therapeut und im Bereich Neurofeedback und Biofeedback ausbilden (Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.). Aber auch die esoterischen Phänomene interessierten mich. Es musste einen Grund geben, weshalb Geistheilung, Matrix, Quanten, Reiki und Co. im geringen Maße bei kleineren Beschwerden ebenfalls heilen können. Um diese fragwürdigen Methoden besser zu verstehen, buchte ich aus Neugier mehrere Reiki-Seminare und ließ mich in die „tieferen Geheimnisse“ bis zum Reiki-Meister ausbilden (weihen). Dazu aber später mehr.

    Im Raum Bielefeld eröffnete ich das trancemed-Therapiezentrum, später kam das trancemed-Zentrum in Norddeutschland und die Video-Sprechstunde für internationale Onlinebehandlungen hinzu. In meiner täglichen Patientenarbeit ergaben sich immer mehr Erkenntnisse, Erlebnisse und Begebenheiten, die nach mehreren tausend Sitzungen eine ganz neue Hypnosewahrheit entstehen ließ.

    Wenn man nun alle therapieübergreifenden Erfahrungen, Hinweise und Beobachtungen mit neurobiologischen Erkenntnissen wie Puzzleteile zusammen-fügt, dann ergibt sich ein faszinierender Therapieprozess unglaublicher Möglichkeiten, basierend auf dem kreativen Fundament des Unbewussten.

    Dieses Buch verbindet alle therapeutischen, esoterischen, pseudomedizinischen und wissenschaftlichen Erkenntnisse. Gleichzeitig verdeutlicht es die Grenzen der einzelnen Methoden und gibt Ideen zur Anpassung. So können die benutzten Methoden wesentlich effektiver zum Wohle der betroffenen Menschen eingesetzt werden.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.